Image12 Image14 Image16 Image17 Image20 Image23 Image24 Image25
 

Letzte Einsätze

Brandmeldeanlage ausgelö...
Datum: 10.11.2017 um 18:55 Uhr
Ort: Patriotischer Weg
Person droht zu springen
Datum: 10.11.2017 um 15:26 Uhr
Ort: August Bebel Straße
- Zur Einsatzliste -

Im Blickpunkt

2015 in Bildern

Mitglieder Login

 

Berufsfeuerwehr Rostock

Berufsfeuerwehr Rostock
gegründet: 1908
Angestellte: ca. 300
Einsatzkräfte: ca. 280
F-Einsätze/a: xxxxxx
RD-Einsätze/a: xxxxxxx
Amtsleiter: Herr Johann Edelmann

Hansestadt Rostock
Einwohner: ca. 200.000
Fläche: 180.000 km²

Die Rostocker Berufsfeuerwehr ist die größte Feuerwehr des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Sie beschäftigt rund 280 Angestellte im feuerwehrtechnischen Dienst, welche auf den drei Feuerwachen der Stadt ihren 24h-Schichtdienst verrichten.

Die Hauptfeuerwache, die Feuerwache 1, befindet sich in der Erich-Schlesinger-Straße. Hier befindet sich neben dem Brandschutz- und Rettungsamt (BRA) und der Integrierten Leitstelle auch unsere Feuerwehrtechnische Zentrale mit ihren zahlreichen Werkstätten. Neben dem B-Dienst und dem A-Dienst Süd samt Löschzug sind hier zahlreiche Sonderfahrzeuge der Rostocker Feuerwehr stationiert. So warten in den Fahrzeughallen diverse Abrollbehälter, der Einsatzleitwagen 2 oder auch das  Kettenfahrzeug Hägglunds in der Südstadt auf ihren Einsatz.

In der zweiten Feuerwache Rostocks, in Lütten Klein, befindet sich der A-Dienst Nord mit zweitem Löschzug und ein paar Abrollbehältern. Spezialisiert ist diese Wache auf die Besetzung des Feuerlöschbootes FLB 40-3, welches in der alten Feuerwache 2, der jetzigen Feuerwache See, festgemacht ist. Der Löschzug 2 stellt im Rahmen des Feuerschutzes Ostsee demnach die SEG Schiffsbrandbekämpfung.

Die letzte Feuerwache befindet sich im Überseehafen. Aufgrund des dortigen, sehr hohen, Gefahrenpotenzials durch diverse chemieverarbeitende Unternehmen sind dort die meisten Gefahrgutkomponenten stationiert. Neben einer Drehleiter und einem Hilfeleistungslöschfahrzeug gehören dort ein ABC-Erkunder, ein Großraumtanklöschfahrzeug, ein AB-Gefahrgut, ein AB-Umweltschutz, ein AB-Sondereinsatz  und weitere Abrollbehälter zum Fuhrpark.

 

Ein Blick auf die 15 Front-Ausfahrten der Feuerwache 1 Die Feuerwache 2 in Rostock Lütten Klein Die Umwelt- und Technikwache - Feuerwache 3

Die drei Feuerwachen der Hansestadt: v.l.n.r. Hauptfeuerwache 1 (Südstadt), Feuerwache 2 (Lütten Klein), Feuerwache 3 (Überseehafen)

 

In der Rostocker Berufsfeuerwehr wird seit 2010 im 24-Stunden-Schichtsystem gearbeitet. Von sieben bis sieben Uhr dauert eine Schicht. Drei Wachschichten lösen sich pro Wachenstandort ab. Zu den Schichten kommen auch noch Brandsicherheitswachen und Bereitschaftsdienste hinzu. Auch Mitarbeiter der einzelnen Sachgebiete im Brandschutz- und Rettungsamt versehen im Wechsel ihren Dienst als A- oder B-Dienst.

 

Rostocker Löschzug

Ein Rostocker Löschzug besteht aus einem A-Dienst Kommandowagen, zwei Hilfeleistungslöschfahrzeugen und einer Drehleiter (16 Funktionen). Zusätzlich zu diesen 16 hauptamtlichen Kräften wird die jeweils zuständige Freiwillige Feuerwehr mitalarmiert.

Bei Löschzugalarm rückt entweder der A-Dienst Nord oder A-Dienst Süd mit seinem Löschzug (10 Funktionen) zur Einsatzstelle aus. Hinzu kommt das Hilfeleistungslöschfahrzeug (6 Funktionen) aus dem Nachbarbezirk und eine der fünf Freiwillien Feuerwehren. So stehen einem Einsatzleiter stets mindestens 16 Funktionen zur Bewältigung der Einsatzaufgaben zur Verfügung.

Geführt wird der Einsatz entweder durch den A-Dienst Nord im Norden der Hansestadt oder den A-Dienst Süd im Süden. Sollten zwei Löschzuge im Einsatz sein, oder eine besondere Lage es erfordern, übernimmt der B-Dienst aus dem Brandschutz- und Rettungsamt die Gesamtleitung des Einsatzes.

Kontakt:
Brandschutz- und Rettungsamt
Uwe Walter
kommissarischer Amtsleiter
Erich-Schlesinger-Str. 24
18059 Rostock

Zimmer: 308
Telefon: 0381 381-3700
Telefax: 0381 381-3860

 

Feuerwachen und Gerätehäuser der Hansestadt Rostock

Feuerwachen und Gerätehäuser der Hansestadt Rostock

 
 
 
 
 

Copyright 2012 Freiwillige Feuerwehr Rostock Stadt-Mitte | Alle Rechte vorbehalten.