Image12 Image14 Image16 Image17 Image20 Image23 Image24 Image25
 

Letzte Einsätze

Wahlplakatt droht zu fall...
Datum: 13.09.2017 um 21:29 Uhr
Ort: Messestraße
Großer Ast auf Gehweg
Datum: 13.09.2017 um 21:12 Uhr
Ort: Ernst-Barlach-Str.
- Zur Einsatzliste -

Im Blickpunkt

2015 in Bildern

Mitglieder Login

 

GW-Wassergefahren

Wasserrettung und Technische Hilfeleistung auf Gewässern

Gerätewagen - Wassergefahren

GW-WGf

Kennzeichen: 

Funkkenner:

Besatzung:  

Baujahr:   

bei Stadt-Mitte:

Hersteller: 

Fahrgestell: 

Aufbau:   

HRO - 8303

06-58-1

1/6

2001

2001

Mercedes-Benz

Sprinter 4x4

Binz 

Der Gerätewagen - Wassergefahren ist ein durch Mittel des Katastrophenschutzes M-V finanziertes Einsatzfahrzeug. Es wurde an die Feuerwehren des Landes, aber auch an Kräfte der DLRG oder des DRK, ausgegeben um zum Beispiel bei Hochwasser oder einer Sturmflut den Bürgern des Landes M-V Hilfe leisten zu können. Die Wassergefahrengruppen unseres Bundeslandes werden aber nicht ausschließlich in Mecklenburg-Vorpommern eingesetzt. Im Katastrophenfall kommen unsere "Wasserretter" weit über die Landesgrenzen hinaus zum Einsatz.

Darüber hinaus ist dieses Fahrzeug fest in der Alarm- und Ausrückeordnung der Hansestadt eingebunden. Gilt es, auf der Warnow oder Ostsee über Bord gegangene, Menschen zu retten oder zur Ölabwehr auf dem Wasser Ölschlängel zu ziehen, so ist unsere Wassergefahrengruppe oft zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr dabei. Weiterhin kommt die Einheit zur Absicherungseinsätzen von Wassersportereignissen im ganzen Land zum Einsatz.

Auf dem Fahrzeug ist hauptsächlich Zubehör für das dazugehörige Mehrzweckboot verstaut. Darüberhinaus ist Schutzkleidung für die verschiedenen Einsatzszenarien auf dem Wagen vorhanden. Von Nässeschutzkleidung über Ölschutzanzügen bis hin zu Wathosen ist für jeden Einsatz die passende Kleidung am Bord. Ergänzt wird die Ausstattung mit medizinischen Geräten zur Menschenrettung. So befindet sich ein Rettungsbrett, eine Vakuummatratze sowie zwei Notfallkoffer auf dem Auto.

Im Mai 2012 erfolgte die Umrüstung auf den digitalen und abhörsicheren Digitalfunk. Dabei wurde dieses Fahrzeug mit einem Fahrzeugfunkgerät Motorola MTM800 sowie zwei Handsprechfunkgeräten MTP850 ausgerüstet.

 

Die Wassergefahrengruppe

 
 
 
 
 

Copyright 2012 Freiwillige Feuerwehr Rostock Stadt-Mitte | Alle Rechte vorbehalten.